Agile Methoden

Was ist überhaupt agil?

Ob nun agile Softwareentwicklung oder agiles Büromanagement, das Wort agil verheißt erst einmal eine geschönte Umschreibung für Chaos.

Dabei sind agile Methoden an sich erst einmal vor allem eines: nicht agil. Agile Methoden schaffen Strukturen, ob nun in personeller, zeitlicher oder räumlicher Hinsicht. Strukturen, die dem Team helfen mit den sich ständig ändernden Anforderungen des Kunden umzugehen. Strukturen, die dem Team einen roten Faden und ein Sicherungsseil bieten.

Lean

Die beiden Grundgedanken dabei ist so lean wie einfach:

  • Schaffe eine Umgebung, die sich mit Kaizen kontinuierlich verbessern darf und kann.
  • Schaffe Strukturen, wo sie nötig und sinnvoll sind, damit deine Arbeitsumgebung und dein Team geschützt ist.

Kanban

Kanban ist eine sehr einfach zu implementierende und sehr flexible Form der agilen Methoden. Die festen Strukturen bestehen aus drei Säulen:

  • Das Kanban-Board bildet den Arbeitsablauf des Teams nach und enthält alle geplanten und laufenden Aktivitäten. Es dient als Informations- und Kommunikationsgrundlage.
  • Das Daily Standup (Tägliche Kurzbesprechung) ist ein auf 15 Minuten begrenzte Besprechung, in der alle Teammitglieder kurz sagen, was sie gemacht haben, noch machen werden und wo Probleme liegen.
  • Die Retrospective ist eine regelmäßig statt findende Besprechung, die zur kontinuierlichen Verbesserung des Arbeitablaufes führt.

Kanban kann für jedes Team, dass wieder kehrenden Abläufen/Prozessen folgt oder folgen soll, aus dem Stand angewandt werden. Meist ist es ein Aufwand von einer Woche, wobei das Team nur einen Tag geschult werden muss.

Scrum

Scrum ist gewissermaßen die große Schwester von Kanban, es ist für länger laufenden Projekte oft besser geeignet, vor allem, wenn der Umfang der Leistung noch nicht zu 100% klar definiert werden kann.

Im Unterschied zu Kanban ist Scrum zeitlich strukturiert, in Sprint genannten Iterationen, die wiederum im täglichen Takt angegangen werden. Daily Standups und Retrospectiven gibt es ähnlich wie bei Kanban auch. Zusätzlich werden aber noch Rollen, wie der Scrum Master und der Product Owner festgelegt.

Scrum ist sehr viel komplexer als Kanban und benötigt dadurch eine längere Eingewöhnungszeit, wobei eine Schätzung dieser stark von der jeweiligen Situation abhängt.

Was passt nun?

Meine Beratungsleistung ist es, Ihnen bei der Auswahl des agilen Methodenportfolios zu helfen und es im Anschluss in die Tat umzusetzen. Nehmen Sie einfach mit mir Kontakt auf und lassen Sie sich beraten.

Top