Kanbankonferenz 2013

Kanbankonferenz_2013_3

Am 19.04.2013 fand im Startplatz Köln die 1. Kanbankonferenz 2013 der Limited WIP Society Cologne statt. Die Minikonferenz bestand aus zwei Votraägen, einer Einführung in das Thema Kanban von Matthias Bohlen und einer Case Study von Thomas Epping, und einer anschließenden Diskussionsrunde, die ich moderiert habe.

Alles fing damit an, dass wir in der #lwipcgn genannten Kanban-Usergroup überlegten, wie wir Kanban auch im mittleren Management bekannter machen können. Gleichzeitig kam die Anfrage der Limited WIP Society D-A-CH, ob wir nicht die Konferenz der DACH ausrichten könnten. Beides zusammen ergab die Idee der Konferenz als Einstieg und Werbemittel. Da uns aber das leane Gedankengut bekannt ist, begannen wir erst einmal mit Iteration 0 und im kleinen Umfang und Kreise.

Kanbankonferenz_2013_1

Im Kreis endete die Mini-Konferenz auch, da ich das Goldfischglas (s. Fish-Bowl) als Werkzeug für die Diskussionsrunde gewählt hatte. O-Ton eines Teilnehmers:

„Insbesondere die Diskussion am Ende war sehr hilfreich, das Für und Wider besser zu verstehen oder auch die Fallstricke in der Realität zu sehen. Es kam mir nicht vor wie 90 Minuten – was ja immer ein gutes Zeichen ist.“

Kanbankonferenz_2013_2

Viele Teilnehmer sprachen uns im Anschluss darauf an, dass sie Bedarf an einem 2. Teil der Konferenz hätten und gerne mehr in die Tiefe gehen wollen. Das ist der feste Plan für die Zukunft.

Veröffentlicht in Kanban Getagged mit: , , , , ,